30. Juli 2019

Ein Hydrant für die Feuerwehr Höchst

CDU und SPD stellen gemeinsamen Antrag zur Installation eines Hydranten

Die CDU- und SPD-Fraktion im Ortsbeirat 6 fordern, dass auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Höchst ein Hydranten installiert wird.

Durch die Installation eines Hydranten zum Beispiel auf dem Vorplatz im Bereich des Schaukastens könnten laut den beiden Fraktionen die Löschwassertanks direkt vor Ort wieder befüllt und zudem Übungen auf dem Gelände durchgeführt werden. Bereits mit seiner Anregung an den Magistrat vom 12. September 2017 hatte der Ortsbeirat um Installation eines Hydranten gebeten, da es auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Höchst derzeit keinen Hydranten gibt. Das erschwert sowohl die Befüllung der Löschwassertanks als auch die Jugendarbeit, da Übungen derzeit nicht direkt vor Ort durchgeführt werden können.
Dies wurde jedoch der Christ- und Sozialdemokraten zufolge von Seiten des Magistrats abgelehnt, unter anderem mit der Begründung, dass kein Wasserversorgungsanschluss auf dem Gelände des Feuerwehrhauses der Freiwilligen Feuerwehr Höchst hergestellt werden könnte, da dieser über Grundstücke Dritter erfolgen müsste. Nun hat sich der Sachstand dahingehend verändert, dass die Straße vor dem Feuerwehrhaus mittlerweile öffentlich ist. Zudem wird in den nächsten Monaten die Palleskestraße in diesem Abschnitt komplett neu hergerichtet und auch die Wasserleitungen sollen dabei erneuert werden. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.