11. Oktober 2019

Der Ortsbeirat tagt wieder

Der Bebauungsplan Palleskestraße/Zuckschwerdtstraße wird vorgestellt

Am Dienstag, 22. Oktober, findet um 17 Uhr im kleinen Saal im Saalbau Nied in der Heinrich-Stahl-Straße 3 die nächste Sitzung des Ortsbeirates 6 statt.

Alle interessierten Bürger sind eingeladen, an dieser öffentlichen Sitzung teilzunehmen. In der allgemeinen Bürgerfragestunde geht es um den Bebauungsplan Nr. 927 – Südlich Palleskestraße/westlich Zuckschwerdtstraße. Vertreter des Stadtplanungsamtes werden im Rahmen der frühzeitigen Bürgerbeteiligung die mit der Aufstellung des Bebauungsplans verbundenen allgemeinen Ziele und Zwecke vorstellen, mit denen dem dringenden Wohnraumbedarf in der Stadt Frankfurt Rechnung getragen und auf der Fläche des ehemaligen Betriebshofes der Verkehrsgesellschaft Frankfurt an der Billtalstraße Planungsrecht für ein Wohngebiet mit unterschiedlichen Wohnformen für verschiedene Bevölkerungsgruppen geschaffen werden soll. Anschließend werden sie für Fragen der Bürger sowie der Ortsbeiratsmitglieder zur Verfügung stehen .
Auf der Tagesordnung für Unterliederbach und Höchst stehen unter anderem: die technisch zeitgemäße und zügige Ausstattung der neuen IGS 15 in Unterliederbach, die Kampagne #cleanffm in der Königsteiner Straße, die Unfallsituation auf der Schmalkaldener Straße, die Verbesserung der Radfahrverbindung zwischen Unterliederbach und Sulzbach, die Sicherung der Sperrflächen in der Nahestraße, der Erhalt der Frischluftzufuhr-Grünzug in Unterliederbach, der Ersatz fehlender Glascontainer, der Bücherschrank in der Sieringstraße, die Blumenwiesen im Höchster Stadtpark, die Erhöhen des Reinigungsintervalls unter der Brücke am Dalbergkreisel, die schnellstmögliche Realisierung der zusätzlichen Grundschule in der Gotenstraße in Unterliederbach, die Westumgehung Unterliederbach, die Verzögerungen bei der Fertigstellung des Neubaus des Klinikums Höchst und die Verlängerung der U 5 bis Nied/Höchst.
Auf der Tagesordnung für Sossenheim stehen unter anderem: die Verkehrssicherheit in der Westerbachstraße, die Westerwaldstraße als Fahrradstraße sowie die Piktogramme und Markierungen für den Radverkehr.
Eine weitere Sitzung findet voraussichtlich am 26. November um 17 Uhr im Gemeindesaal in der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Frankfurt-Höchst in der Bolongarostraße 110 statt. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.