26. November 2019

Höchst schmückt sich

Morgen: „FrankfurtWest“ lädt zum Schmücken der Tannenbäume am Dalbergkreisel ein

Höchst erstrahlt ab dem morgigen Mittwoch wieder im Sternenglanz zur Vorweihnachtszeit. Foto: Häffner

Bereits in der vergangenen Woche wurden schon die Weihnachtssterne installiert, die in den Vorweihnachtstagen erleuchten.

Damit hat Höchst der Frankfurter Innenstadt wieder etwas voraus, da es dort in diesem Jahr, abgesehen vom Lichterglanz der Schaufenster und Geschäfte, wohl leider ziemlich finster bleibt. Aber auch in Höchst wäre es nicht besser wenn da nicht die Initiative Pro Höchst wäre, die sich federführend für die Weihnachtsbeleuchtung zeichnet.
Höchst bekommt auch in diesem Jahr etwas Neues in Sachen Weihnachtsschmuck. Ein neuer großer Tannenbaum wird in der Bruno-Asch-Anlage am Dalbergkreisel aufgestellt. Der Baum wurde gespendet von der Firma Immo Herbst und wird vom Vereinsring Höchst geschmückt.
Der Kreisel selbst wird in diesem Jahr mit zwölf Tannen und neuen Lichterketten bestückt. Dank der von der Wählerinitiative „FrankfurtWest“ ins Leben gerufenen Spendenaktion konnte diese Maßnahme finanziert werden. Durch die großzügige Mithilfe der Höchster Bürger konnten die Bäume zu sehr günstigen Konditionen bei der Firma Green Events beschafft werden. Damit nicht genug, die Bäume sollen nicht nur funkeln, sondern in diesem Jahr erstmalig auch geschmückt werden. Wer noch ein wenig Christbaumschmuck übrig hat, ist eingeladen mitzuhelfen.
Am Mittwoch, 27. November, werden die Bäume um 15 Uhr gestellt und direkt danach darf geschmückt werden. Alle Spender und Helfer werden vor Ort mit Glühwein versorgt. Und ab 18 Uhr erstrahlt dann Höchst wieder in vorweihnachtlichem Licht.
Am Samstag, 30. November, und am Sonntag, 1. Dezember, findet der Höchster Weihnachtsmarkt statt. Parallel dazu wird am Samstag, 30. November, um 18 Uhr der Christbaum in Unterliederbach illuminiert. Auf dem Marktplatz erfreuen die Unterliederbacher Vereine die Gäste mit allerhand Speisen und warmen Getränken. rh/red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.