7. April 2020

Neue Parkmöglichkeiten für Radfahrer

Stadt Frankfurt eröffnet überdachte Anlage für Fahrräder auf dem Höchster Markt

Die neue Fahrradabstellanlage am Marktplatz in Höchst ist einfach zu bedienen und bietet durch die Überdachung Schutz vor Wind und Wetter. Foto: Häffner

Die Stadt hat auf dem Höchster Marktplatz eine neue doppelstöckige und überdachte Abstellanlage eröffnet. Insgesamt können dort 32 Fahrräder mit einem Eigengewicht von bis zu 25 Kilogramm abgestellt werden.

Die neue Fahrradabstellanlage ist Teil der Initiative „Radfahren in Frankfurt“. Während der Markttage ist sie eine gute Möglichkeit, um schnell einmal mit dem Fahrrad zum Markt zu fahren, ohne sich groß Gedanken machen zu müssen, wo man sein Fahrrad abstellen kann.
Ob dies allerdings schon entscheidend zu einer Verkehrsberuhigung an Markttagen rund um den Marktplatz beitragen kann wird sich zeigen. In jedem Fall ist es ein erster Schritt, der es den Anwohnern an diesen Tagen etwas leichter machen wird.
Auch wenn Fahrräder im Vergleich zum Auto wenig Platz in Anspruch nehmen, ist es manchmal gar nicht so leicht, einen geeigneten und sicheren Stellplatz in den Straßen und auf Plätzen zu finden. Deshalb baut die Stadt die Zahl überdachter Stellplätzem und offener Anschlussmöglichkeiten wie Fahrradbügel, kontinuierlich aus. 2000 neue Stellplätze pro Jahr lautet die Zielmarke, die im Stadtverordnetenbeschluss zur Fahrradstadt festgelegt und im Jahr 2019 bereits erreicht wurde. „Auch in diesem Jahr befinden wir uns auf einem guten Weg. Stadtweit sind im ersten Quartal schon 800 weitere Stellplätze dazugekommen“, erklärt Verkehrsdezernent Klaus Oesterling. rh/red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.