28. Mai 2020

Mobile Bänke für Höchst

Planungsdezernent Mike Josef weiht die ersten Bänke in der Königsteiner Straße ein

Morgen werden um 14.30 Uhr die ersten mobilen Bänke in der Königsteiner Straße installiert. Foto: NHW

Am morgigen Freitag, 29. Mai, werden die ersten mobilen Bänke um 14.30 Uhr in der Königsteiner Straße in der Höchster Innenstadt von Frankfurts Planungsdezernent Mike Josef eingeweiht.

Es ist ein viel diskutiertes Problem in Höchst: Auf der Königsteiner Straße, der Einkaufsstraße des Stadtteils, fehlen Sitzgelegenheiten. Einige Bürger vermissen eine angenehme Erholungsmöglichkeit beim Einkaufsbummel, andere befürchten, dass sich die Bänke nachts zum Treffpunkt für Ruhestörer entwickeln könnten. Das Stadtteilmanagement der „ProjektStadt“ fand im Auftrag der Stadt Frankfurt gemeinsam mit Ideengebern und Unterstützern vor Ort eine Lösung: Mobile Bänke, die tagsüber vor Geschäften stehen und nachts wie eine Schubkarre in die Läden geschoben werden können. Die leichten Metallgestelle mit Holzlatten und Rädern wurden vom Design-Atelier „keinStil“ entworfen, das in Höchst beheimatet ist. Betreut werden die mobilen Bänke von Paten, zum Beispiel Geschäftsinhaber, von denen noch weitere gesucht werden.
Ursprünglich war die Einweihung der Bänke bereits im März 2020 geplant, wurde dann jedoch wegen der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie verschoben. Aufgrund der derzeitigen Lockerungen der Maßnahmen für Gewerbetreibende, kann sie nun nachgeholt werden. Die mobilen Bänke sollen einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass Höchst als Gewerbestandort auch während der Corona-Krise attraktiv bleibt. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.