3. September 2020

Kandidaten stellen sich vor

Wählerinitiative „FrankfurtWest“ lädt erstmals wieder zu einem „MeetWoch“ ein

Die Wählerinitiative „FrankfurtWest“ lädt wieder zum „MeetWoch“ ein, der am Dienstag, 15. September, um 19 Uhr im Kolleg der Niddakampfbahn stattfindet.

Aus organisatorischen Gründen muss der MeetWoch an einem Dienstag stattfinden. Während die großen etablierten Parteien schon ihre Kandidatenlisten für die bevorstehende Kommunalwahl im März 2021 aufgestellt und besiegelt haben, ist die Wählerinitiative „FrankfurtWest“ nicht untätig gewesen. Nach dem Weggang und der Mandatsniederlegung von Uwe Eisenmann spielt die Wählerinitiative momentan keine Rolle mehr im Ortsbeirat. Doch es haben sich einige Nachfolger gefunden, die in die Fußstapfen Eisenmanns treten wollen.
Bevor allerdings die offizielle Wahlhandlung stattfinden soll, möchten sich die Wählerinitiative und ihre Kandidaten im Rahmen eines „MeetWoches“ am Dienstag, 15. September, vorstellen. Hierbei möchten die Mitwirkenden von „FrankfurtWest“ auch auf die Möglichkeiten hinweisen, sich am demokratischen Prozess, innerhalb des Ortsbeirates, zu beteiligen. „Vielleicht findet sich ja noch jemand, der außerhalb etablierter Parteien, engagiert mitarbeiten möchte, bevor dann im Oktober endgültig die Kandidatenliste der Wählerinitiative FrankfurtWest besiegelt wird und der Wahlkampf beginnt“, heißt es in einer Pressemitteilung der Wählerinitiative.
Die Teilnehmerzahl im Versammlungsraum ist limitiert und eine Mund-Nasen-Bedeckung muss getragen werden. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.