9. Februar 2021

CDU fordert realistischen Zeitplan

Die CDU-Fraktion im Ortsbeirat 6 fordert einen realistischen Zeitplan für die Errichtung der neuen Grundschule in der Gotenstraße auf dem Gebiet der ehemaligen Karl-Oppermann-Schule.

Vor knapp drei Jahren habe die Bildungsdezernentin Sylvia Weber einen Zeitplan im Ortsbeirat vorgestellt, demzufolge die Grundschule schon längst im Bau sein müsste. Nach einem Auskunftsersuchen seitens der CDU Ende 2019 und einer Stellungnahme des Magistrats im April 2020 sowie einem Magistratsbericht Ende 2020 wird deutlich: Die Planung hat noch nicht einmal begonnen, die „Phase Null“ befindet sich in Vorbereitung. In der Presse wird vermutet, dass die neue Grundschule „also frühestens in der zweiten Hälfte der 2020er-Jahre in Betrieb gehen“ wird. Diese Vermutung wird leider durch die Stellungnahme und den Bericht des Magistrats bestärkt.
Da der wachsende Stadtteil Unterliederbach besonders darauf wartet, dass sich die Versorgung mit Grundschulen bessert, ist es für den Ortsbeirat ein wichtiges Anliegen, dass insbesondere den betroffenen Familien in Unterliederbach ein realistischer und damit ehrlicher Zeitplan vorgestellt wird. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.