22. Juni 2021

Einbruch in Reisebüro

Ein 18-Jähriger brach am 17. Juni in der Königsteiner Straße in ein Reisebüro ein. Zeugen ertappten ihn bei der Tat. Wenig später konnten ihn Polizeibeamte des 17. Reviers festnehmen.

Gegen 7 Uhr beobachtete ein Arbeiter einer angrenzenden Baustelle, wie der spätere Beschuldigte durch die beschädigte Tür des in der Königsteiner Straße gelegenen Reisebüros ins Freie sprang. Der bei seiner Diebestour ertappte junge Mann ergriff daraufhin sofort die Flucht. Nach kurzer Nacheile verlor ihn der Zeuge jedoch aus den Augen. Streifenbeamte stellten vor Ort fest, dass der junge Mann offensichtlich in das Reisebüro eingebrochen war um Beute zu machen, allerdings von einem weiteren Zeugen im Gebäude erwischt wurde. Für den Abtransport schon bereitgestelltes Diebesgut, darunter Bargeld und technische Geräte, ließ der Eindringling bei seiner Flucht zurück.
Nachdem eine Fahndung zunächst erfolglos verlief, meldete wenig später eine Mitarbeiterin einer Jugendhilfehilfeeinrichtung eine randalierende Person in der Euckenstraße. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei dieser um den gesuchten Einbrecher. Dieser hatte darüber hinaus eine Bürotür demoliert. Eine alarmierte Streife nahm den jungen Mann kurzum fest, der sich bei der Sachbeschädigung eine leichte Verletzung zugezogen hatte.
Für den 18-jährigen Wohnsitzlosen ging es nach einer Erstversorgung in die Haftzellen des Polizeipräsidiums. pol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.