7. Juli 2021

Kultur im Keller

Das „BusStop Theater“ tritt nach einem Jahr bedingter Corona-Pause am Sonntag, 18. Juli, um 18 Uhr wieder im Innenhof des Kulturkellers Höchst in der Bolongarostraße 186 auf.

Im sommerlichen Ambiente auf der Terrasse des Kulturkellers Höchst spielt das Ensemble eine Zusammenstellung aus ihren Aufführungen „BusStop1“ und „BusStop2“. In kurzen Szenen an einer Bushaltestelle werden Vorurteile und Alltagsrassismus im Alltag thematisiert, wie jeder sie in täglichen Begegnungen erleben kann, auch bei sich selbst. Die derzeit zwölf Schauspielerinnen und Schauspieler sind eine bunt gemischte Gruppe, Menschen mit verschiedener Herkunft und unterschiedlichem kulturellen Hintergrund, die mit ihrem ehrenamtlichen Engagement ein Zeichen gegen Rassismus setzen.
Einlass für die Veranstaltung im Innenhof des Kulturkellers Höchst ist ab 17 Uhr. Bei Regen oder Gewittergefahr muss die Veranstaltung abgesagt werden. Anmeldungen werden per E-Mail an info@busstop-frankfurt.com oder unter der Telefonnummer 069/36007825 entgegen genommen. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.