23. September 2021

Suppenbaum und Umzug

Am kommenden Samstag, 25. September, lädt der „Bunte Tisch“ zu einem etwas anderen „Suppenfest“ ein. Beginn ist am vertrauten Ort, dem Höchster Dalbergkreisel, um 12 Uhr mit einem Umzug durch Höchst zum Höchster Mainufer. Dort gibt es dann ein Fest mit einem bunten Programm.

Das ist die Antwort des „Bunten Tisches“ auf die Weigerung der Eigentümer des Schlosses (Stiftung Denkmalschutz), an diesem Tag dem Höchster Vereinsring die Schlossterrasse für das Suppenfest und abends das Weinfest zu überlassen.
Dieses Fest kann nicht wie gewohnt stattfinden, doch der „Bunte Tisch“ lässt sich seine Veranstaltung nicht einfach nehmen. Auch wenn es jetzt keine Suppen wie in den vergangenen neun Jahren geben kann, ein schönes und fröhliches Fest soll es am kommenden Samstag dennoch geben.
Am Dalbergkreisel wird der Suppenbaum mit den Fahnen stehen. Der Leierkastenmann wird an der Spitze des Umzugs durch die Königsteiner Straße gehen. Mit Kochdeckeln wird es den nötigen Lärm geben. Mit einer kleinen Rede soll noch einmal deutlich gemacht werden, dass das Suppenfest unverzichtbar Teil der Höchster Kultur ist. Musik, Kinderspiele und Tänze werden angeboten, und außerdem Gedichte über die Suppe vorgetragen. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.