6. Dezember 2021

Alle Vorstellungen abgesagt

Aufgrund der sehr hohen Infektionszahlen und der erneuten Verschärfung der behördlichen Vorgaben unterbricht das Neue Theater Höchst den Spielbetrieb bis einschließlich 31. Dezember.

Mit Wirkung vom 5. Dezember werden in Hessen die Corona-Auflagen für Kulturbühnen enger gefasst. Zusätzlich zur „2G+“-Regelung sind dann Abstandsregeln, Maskenpflicht und Begrenzung der Sitzplätze wieder notwendig. Eine erneute Umstellung der Saalkapazität und des Hygienekonzepts ist für die Betreiber des Neuen Theaters Höchst nicht mehr zu organisieren. Für die meisten Vorstellungen im Dezember wurden bereits wesentlich mehr Karten verkauft, als die verringerte Besucherzahl zulässt. Trotz der schwierigen Situation fand das Programm der Kleinkunstbühne viel Zuspruch, insbesondere bei den treuen Stammkunden.
Allerdings führte der öffentliche Aufruf die Sozialkontakte zu reduzieren bereits zu Verunsicherung und einer Vielzahl von Kartenrückgaben. Die Bearbeitung der Rückabwicklungen und die intensive Kundenkommunikation stellen das Theaterteam vor enorme Herausforderungen. Die Geschäftsleitung bedauert sehr die Notwendigkeit, erneut die Vorstellungen abzusagen.
Alle Kartenbesitzer werden in den nächsten Tagen informiert. Das Neue Theater Höchst nimmt alle Eintrittskarten zurück. Möglich ist auch der Tausch gegen einen Gutschein oder neue Tickets. Die Geschäftsleitung bittet um Verständnis dafür, dass für die Bearbeitung von Rückerstattungen eine Frist von bis zu acht Wochen vorgesehen ist. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.