22. Februar 2022

Toiletten sind weiter geschlossen

In einem gemeinsamen Brief an die Deutsche Bahn kritisieren die Frankfurter Landtagsabgeordnete der Grünen Martina Feldmayer und die verkehrspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion Karin Müller die Schließung der Toilettenanlagen am Bahnhof Höchst Ende 2021.

„Die Verkehrswende gelingt nur, wenn der ÖPNV auch attraktiv ist. Dazu gehören Toiletten in einem Bahnhof, zumal es in den S-Bahnen keine Toiletten gibt. Gerade der Höchster Bahnhof als zweitgrößter Bahnhof im Rhein-Main-Gebiet und wichtiger ÖPNV-Kontenpunkt muss den Wartenden und Umsteigenden eine Toilette bieten“, meint Martina Feldmayer. Die Stadt Frankfurt organisierte bisher den Betrieb der Toilettenanlage, die in einem Gebäudeteil im Eigentum der Deutschen Bahn liegt. Aus einem Antwortschreiben der Bahn geht den Grünen-Politikerinnen zufolge hervor, dass derzeit an der Übergabe an einen neuen Betreiber gearbeitet wird. Martina Feldmayer erklärt daher: „Es ist gut, dass an einer Lösung gearbeitet wird und die Stadt Frankfurt hier eine aktive Rolle spielt. Die Deutsche Bahn trägt aber ebenfalls Verantwortung für den Betrieb und die baldige Instandsetzung und muss dieser unbedingt gerecht werden.“ red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.