1. November 2022

Kreativ beim Herbstfest

So wie diese jungen Damen, bewiesen alle großen und kleinen Krbisschnitzer viel Kunstfertigkeit und Geschick mit den scharfen Werkzeugen. Foto: Mingram

Alles, was ein zünftiges Herbstfest braucht, gab es am 21. Oktober im Bewohnertreff Unterliederbach in Hülle und Fülle: Viele Gäste, gute Laune und spritzige Ideen. Nicht zu vergessen natürlich das äthiopische Buffet der Fidel-Amharischen Schule und das Kaffee-und Kuchenbuffet vom Frauentreff des Nachbarschaftsvereins Unterliederbach.

Eifrig waren viele kleine und große Hände damit beschäftigt, Gesichter und Fratzen in Kürbisse zu schnitzen. Oliver Göbel, der Vorsitzende des Nachbarschaftsvereins Unterliederbach, zeigte sich hocherfreut, dass etwa 150 Personen der Einladung zum Herbstfest in die Engelsruhe gekommen waren. Die entspannte Atmosphäre beim Herbstfest sprach für sich: Mit dem Bewohnertreff im Alemannenweg hat der Verein seit 2006 ein unschätzbares Angebot an vielfältigen Aktivitäten für die Menschen im Stadtteil geschaffen.
Bei der Kürbisprämierung hatte die Jury, bestehend aus zwei Kindern, einem Vorstandsmitglied und dem Quartiersmanager Bernardo Sprung, die Qual der Wahl aus zehn geschnitzten Kürbissen. Die Gruppe der Fidel-Amharischen-Schule trug den Sieg davon. Die anderen Schnitz-Künstler nahmen es sportlich. Schließlich erhielt jeder ein kleines Dankeschön, und die Werke, die mit nach Hause genommen werden durften, zierten pünktlich zu Halloween die Wohnungen. mi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.