Schlagwort-Archiv: Klinikum Frankfurt-Höchst

Prävention als Herzensangelegenheit

Infobus der Initiative „Herzenssache Lebenszeit“ kommt am Mittwoch nach Frankfurt Höchst

Gesundheitsrisiken für Diabetes und Herz-Kreislauf- sowie Nierenerkrankungen kennen, Symptome deuten und schnell reagieren. Die varisano Kliniken Frankfurt-Main-Taunus engagieren sich gemeinsam für die deutschlandweite Kampagne „Herzenssache Lebenszeit“. Am Mittwoch, 26. Juni, können sich Interessierte von 10 bis 16 Uhr im Info-Bus vor dem Neubau des Klinikums Frankfurt Höchst über die Vorbeugung und Früherkennung der sogenannten Zuckerkrankheit sowie Erkrankungen des Herzens informieren. Weiterlesen

Es ist ein Mädchen

Klinikum Höchst freut sich über die 1.000. Geburt in diesem Jahr

Die neue Erdenbürgerin erblickte am 16. Mai im Höchster Klinikum ihr Licht der Welt und ist wohlauf. Unter den bisher 1.000 Geburten am Klinikum Frankfurt Höchst waren bereits über 20 Zwillingsgeburten sowie eine Drillingsgeburt dabei. Weiterlesen

Verbundweites Lungenzentrum gestartet

Pneumologie-Schwerpunkt in Frankfurt Höchst - Hofheim als Beatmungszentrum

Der Pneumologie-Schwerpunkt des verbundweiten Varisano Lungenzentrums liegt in Frankfurt Höchst. Dort führt Dr. Gerasimos Varelis (Mitte) gemeinsam mit Cheyenne Krischik, Leitung der Höchster Endoskopie-Abteilung, und seinem Assistenzarzt Melih Kandemir beispielsweise Bronchoskopien durch. Foto: Varisano

Im Dezember 2023 kündigte varisano die Etablierung des verbundweiten Lungenzentrums (VLZ) an. Teil dieser Veränderung ist die Verlagerung des Schwerpunkts der Klinik für Pneumologie vom Krankenhaus Hofheim an den Standort Frankfurt-Höchst. Nun ist es soweit. Die ersten Lungenpatienten werden von Chefarzt Dr. Gerasimos Varelis und seinem Team seit Kurzem am Standort Frankfurt Höchst behandelt. Am Krankenhaus in Hofheim liegt der Schwerpunkt des Lungenzentrums auf der Beatmungsmedizin. Weiterlesen

Künstliche Gelenke

Zehn Jahre Endoprothesenzentrum am Klinikum Frankfurt Höchst

Prof. Dr. Wolfgang Daecke (Mitte), Senioroperateur und Leiter des Endoprothetikzentrums, freute sich gemeinsam mit Deborah Franz, Qualitätsmanagementbeauftragte des EPZmax, und Hauptoperateur Dr. Christian Hesse, Oberarzt der Klinik für Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, über die erfolgreiche Re-Zertifizierung im Jubiläumsjahr des Zentrums. Foto: Klinikum Höchst

Die Klinik für Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie am Klinikum Frankfurt Höchst unter Leitung von Chefarzt Prof. Dr. Wolfgang Daecke wurde erstmals 2014 von der Zertifizierungsgesellschaft EndoCert als eines der ersten Endoprothesenzentren der Maximalversorgung im Rhein-Main-Gebiet erfolgreich auditiert. Die kürzlich erreichte Re-Zertifizierung ist zugleich eine Besondere. Sie geht einher mit dem zehnjährigen Jubiläum dieses Zentrums. Weiterlesen

Übungsgeräte für Notfalltrainings

Förderkreis des Klinikums unterstützt das varisano SimCenter

Unterstützung für die Trainings im varisano Simulationszentrum: Uwe Serke (v.links), Vorsitzender des Förderkreises, Dr. med. Felix Maximilian Fausel, Oberarzt der Anästhesiologie und stellv. Ärztlicher Leiter des varisano SimCenters; Prof. Dr. med. Daniel Chappell, Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie am varisano Klinikum Frankfurt Höchst, Dr. med. Harald Hake, stellv. Vorsitzender des Förderkreises, Daniel Baumeier, Frankfurter Volksbank Rhein/Main eG mit einem Teil des Spendenpaketes des Förderkreises. Foto: Förderkreis

Simulationstrainings sind aus dem Klinikalltag nicht mehr wegzudenken. Am varisano Simulationszentrum (SIMCenter) werden Simulationstrainings und international zertifizierte Kurssysteme sowohl für Mitarbeitende als auch für externe Teilnehmer angeboten. In realitätsnahen Trainings üben hier Ärzte und Pflegekräfte gemeinsam die Zusammenarbeit und optimieren somit Abläufe und Strukturen bei medizinischen Notfällen. Weiterlesen

Neue Selbsthilfegruppe gestartet

Klinikum Frankfurt Höchst erweitert Angebot für onkologische Patienten

Für an Krebs erkrankte Frauen bietet das Familieninformationszentrum Krebs (FIZ) des DKG-zertifizierten Onkologischen Zentrums am Klinikum Frankfurt Höchst mit der neuen Selbsthilfegruppe für an Krebs erkrankte Frauen eine Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch und Hilfe. Weiterlesen

Zusammenarbeit unter einem Dach

Plastische Chirurgie ergänzt varisano-Behandlungsspektrum bei Sarkomen

Dr. Nick Spindler, Chefarzt der Klinik für Plastische, Hand- und Rekonstruktive Chirurgie der varisano Kliniken des Main-Taunus-Kreises ergänzt nun das Behandlungsteam des varisano Sarkomzentrums. Foto: Varisano Kliniken

Sarkome sind seltene Tumoren, die entweder vom Knochen oder vom Weichteilgewebe wie Muskel-, Binde- oder Fettgewebe ausgehen. Weil sie selten sind, gibt es auch nur wenige Experten für diese heimtückische Krebsart. Das kürzlich von der Deutschen Krebsgesellschaft rezertifizierte Sarkomzentrum am varisano Klinikum Frankfurt Höchst ist eines von wenigen Zentren in Deutschland, das einzige in Hessen. Weiterlesen

Neue Spielplätze am Klinik-Neubau

Alexander Goldmann (v.links) vom Vorstand der Kinderhilfestiftung, Daniel Lorenz, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Pflegeleiterin Corina Bindschädel-Blum, Dr. med. Christopher Meudt, Chefarzt Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Dr. Michael Henning, Vorsitzender der Kinderhilfestiftung, Michael Osypka, Geschäftsführer varisano Kliniken Frankfurt-Main-Taunus, sowie Michael Schmidt von der Allianz Versicherung Offenbach auf dem Kinderspielplatz am Neubau des varisano Klinikums Frankfurt Höchst im Rahmen der Dankeschönveranstaltung der Klinik. Foto: Klinikum Höchst

Für Kinder, die sich länger stationär in einer Klinik befinden, ist ein Spielplatz im Freien ein wichtiger Kontaktpunkt zur Außenwelt. Im Neubau des Klinikums Frankfurt Höchst gibt es sogar gleich zwei solcher Spielplätze. Einen im Erdgeschoss in Nähe zur Kindernotaufnahme und Tagesklinik. Der andere befindet sich auf einer Dachterrasse im dritten Stock des Gebäudes auf der Ebene des Kinderzentrums in direkter Nähe zu den Stationen. Weiterlesen

Förderkreis spendiert weitere Babybettchen

Juard ist der erste, der in den neuen Bettchen schlafen durfte, hier im Arm seiner stolzen Mutter Haka – zusammen mit (v.rechts) Schwester Monika und Vertretern des Vorstandes des Förderkreises Uwe Serke, Manfred Ruhs und Christoph Brum. Foto: Förderkreis

Der Förderkreis des Klinikums Frankfurt Höchst gratuliert dem Team der Geburtshilfe zum Geburtenzuwachs im neuen Klinikgebäude und spendiert der Wochenstation weitere neue Babybettchen samt Zubehör für den Höchster Nachwuchs im Gesamtwert von rund 3.000 Euro. Weiterlesen

Strenger Notfallplan bei Hirnblutungen

Schlaganfallexperten, wie Thorsten Steiner fordern die Einführung von strengen Zeitkorridoren für die Notfallbehandlung von Hirnblutungen. Foto: Klinikum Höchst

Eine intrazerebrale Blutung gilt als schwerwiegender medizinischer Notfall. Denn die Hirnblutung entsteht durch den spontanen Riss einer kleinen Arterie im Gehirn und die Blutung wird mit der Zeit größer. Obwohl eine solche Hirnblutung nur für 15 bis 20 Prozent aller Schlaganfälle verantwortlich ist, ist sie mit einer Sterblichkeitsrate von etwa 30 Prozent die bei weitem tödlichste und zu Behinderungen führende Form des Schlaganfalls. Ein internationales Konsortium von Schlaganfallexperten, unter ihnen Prof. Dr. Thorsten Steiner, Chefarzt der Klinik für Neurologie am varisano Klinikum Frankfurt Höchst und Vorsitzender des Komitees zur Behandlung intrazerebraler Blutungen der Europäischen Schlaganfallorganisation (ESO), fordert nun strengere Standards für die Notfallbehandlung. Weiterlesen