8. April 2019

Minifeuerwehr gegründet

Brandschutz für Kinder im Grundschulalter

Am Samstasg hatte die freiwilligen Feuerwehr Unterliederbach wieder zum jährlichen „Anspritzen“ ein. Dabei wurde auch die neue Minifeuerwehr vorgestellt.

„Feuer und Notfälle können für jedes Alter in unterschiedlichster Form für Menschen lebensgefährlich werden“, sagt Patricia Wedegärtner, Schriftführerin der Feuerwehr Unterliederbach. Aus diesem Grund sei es besonders wichtig, dass schon Kinder lernen, wie sie sich in einer lebensbedrohenden Situation verhalten müssen. Seit über 35 Jahren arbeitet die Jugendfeuerwehr mit Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 17 Jahren. Im März wurde das Angebot durch die Minifeuerwehr erweitert, das sich an Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren richtet.

Die Kinder erhalten in der neuen Gruppe die Möglichkeit, spielerisch das Verhalten in einem Notfall zu erlernen. „Unser erster Übungsdienst am 12. März war ein voller Erfolg! Wir konnten an diesem Tag schon 16 Kinder aus unserem Stadtteil begrüßen. Die Motivation von unserer Seite ist sehr groß und dies spiegelte sich auch in den Kindern wieder, so dass die Kinder auch weitere Minifeuerwehr-Dienste in Anspruch nahmen und diese auch mit Begeisterung annehmen“, berichtet Patricia Wedegärtner. Betreut wird die Gruppe von einem eingearbeiteten Team von zehn Personen, bestehend aus aktiven Feuerwehrmännern und -frauen, Müttern und Erziehern. „Wir freuen uns auf die Arbeit mit den Kindern.“ Die Unterliederbacher Minifeuerwehr ist bereits die 18. Kindertruppe in Frankfurt. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.