16. April 2019

Vielfältig und bunt

Das Maiprogramm im Neuen Theater Höchst

Die Vokalband „Delta Q“ tritt am 5. Mai im Neuen Theater auf. Foto: Management

Kabarett, A-Cappella, Comedy und Chanson – im Mai steht die ganze Genrevielfalt des Neuen Theaters auf dem Programm.

Mit dem Horst Schroth kommt gleich am Anfang des Monats ein Satire-Klassiker auf die Bühne in Höchst. Am 30. April und 1. Mai zeigt der Hamburger Kabarettist sein Programm „Grün vor Neid“ und widmet sich dabei bissig, sprachlich geschliffen und urkomisch dieser allgegenwärtigen Todsünde. Moderne und berührende Comedy ist das Gebiet von Katie Freudenschuss, die am 8. Mai erstmals im Neuen Theater gastiert. Inspiriert von einem Tagebuch aus den 50er-Jahren spielt und singt sich Katie Freudenschuss durch ihr aktuelles Stück „Einfach Compli-Katie!“

Die junge Berliner A-Cappella Truppe „Delta Q“ hat ihre neue Show ganz einfach „Brandneu“ genannt. „Delta Q“ verwöhnen am 5. Mai das Höchster Publikum mit perfektem Gesang und einer ordentlichen Portion Humor. Dabei wird vor allem die deutsche Popmusik in den Mittelpunkt gerückt und so werden Songs von Mark Forster, atemraubende Volksliedinterpretationen und originelle Eigenkompositionen gekonnt kombiniert.

Auf eine 30-jährige Karriere als Pianist und Chansonier kann Rainer Bielfeldt zurückblicken. Seinen großen Fundus an guten, berührenden Songs stellt er am 12. Mai im Neuen Theater vor. Unter dem Namen „Die Erinnerung von morgen“ hat der Berliner Komponist und Sänger seine schönsten Lieder zu einem Konzertprogramm zusammengestellt.

Karten für die Vorstellungen gibt es unter www.neues-theater.de im Internet oder am Kartentelefon unter der Nummer 069/33999933. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.