26. Mai 2021

Stoffauftritt im Industriepark Höchst

Heute Morgen ist um 1.21 Uhr in einem Betrieb der „LyondellBasell“ im Industriepark Höchst aus bisher ungeklärter Ursache Polyethylenpulver ausgetreten. Betroffen war aufgrund der vorherrschenden Windrichtung der Stadtteil Höchst. Polyethylen dient zur Herstellung von Kunststoffteilen. Der Stoff ist nach Angaben von „Infraserv“ nicht gefährlich.

Die Werkfeuerwehr ist im Einsatz und der Austritt konnte gestoppt werden. Menschen wurden nicht verletzt. In Höchst kam es außerdem zur Verschmutzung von Fahrzeugen. Betroffene Fahrzeughalterinnen und Fahrzeughalter konnten Ihr Auto in der „AGIP“-Waschanlage in der Otto-Horn-Straße im Industriepark kostenlos reinigen lassen.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen bei Reinigungsarbeiten waren nicht notwendig, denn der Niederschlag konnte durch Abwaschen mit Wasser entfernt werden. Das Obs und Gemüse aus dem betroffenen Gebiet sollte vor dem Verzehr gewaschen werden. „LyondellBasell“ bittet die Anwohner und Nachbarn für die entstandene Belästigung um Entschuldigung.

„LyondellBasell“ ist im Industriepark Höchst in insgesamt zehn Gebäuden vertreten und beschäftigt hier rund 350 Mitarbeiter. Davon sind etwa 100 in Forschung und Anwendungsentwicklung, 150 in Marketing, Vertrieb, technischem Service und übergreifenden Funktionen sowie rund 100 Mitarbeiter in der Produktion tätig. An seinen deutschen Standorten hat „LyondellBasell“ insgesamt rund 2.600 Beschäftigte.

Am Standort Höchst produziert „LyondellBasell“ Polyethylen für den Einsatz in Pharma- und Lebensmittel­anwendungen, sowie für Folien und andere Verpackungen. Kunststoff aus Frankfurt vermarktet das Unternehmen unter den Handelsnamen „Hostalen“ und „Purell“.  Weiterhin stellt die „LyondellBasell“ im Industriepark Höchst einen Katalysator für die Produktion von Polyethylen her. Die Forschungsabteilung des Unternehmens betreibt chemische und physikalische Laboratorien sowie Versuchsanlagen zur Weiterentwicklung  von Polyethylen und Katalysatoren für die Polyethylenherstellung.

Aktuelle Informationen gibt es auch hier im Internet und auf Twitter unter @EinsatzstabIPH. Für die Nachbarn des Industrieparks Höchst steht außerdem unter der Telefonnummer 069/3054000 ein Bürgertelefon zur Verfügung. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.