21. Juli 2021

Neuer Vorstand

Julien Chamboncel ist der neue Vorsitzende der Höchster Sozialdemokraten. Foto: SPD

Am vergangenen Samstag fand die Jahreshauptversammlung der SPD Höchst statt. Der bisherige Vorsitzende Lino Leudesdorff ist nicht wieder angetreten, um sich stärker auf seine Ämter im Frankfurter Parteivorstand sowie im Bezirksvorstand der SPD Hessen Süd zu konzentrieren. Dafür rückte sein bisheriger Stellvertreter, Julien Chamboncel, auf.

Der 23-jährige Student ist trotz seines jungen Alters schon ein „Alter Hase“ im Ortsverein Höchst. Er ist dort bereits seit sieben Jahren aktiv. Stadtweites Aufsehen erregt sein Engagement im Vorstand des Frankfurter Jugendrings. Gemeinsam mit Stadtverordnetenversammlung und Magistrat ist er einer der Architekten des neuen Jugendparlamentes, das gemäß des Koalitionsvertrages bald Realität werden soll. Ansonsten ist der Student seit vielen Jahren bei der freiwilligen Feuerwehr engagiert und stellvertretender Vorsitzender der Jusos Frankfurt.
Seine Stellvertreter sind der bisherige Vorsitzende und selbständige Personalberater Lino Leudesdorff sowie die Ingenieurin und Fraktionsvorsitzende der SPD im Ortsbeirat Petra Scharf.
Bei der vierstündigen Veranstaltung im Jugendclub Zenit diskutierte der Ortsverein das Kommunalwahlergebnis sowie Auszüge des Koalitionsvertrages sowie die Verkehrspolitik. Das schwache Abschneiden bei der Kommunalwahl wird sehr bedauert, insbesondere das Ausscheiden Klaus Oesterlings als Dezernent. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.