4. Juli 2022

Tierische Erlebnisse

Für die Erlebnis-Radtour entlang der Safari-Route können sich Kinder am 10. Juli Rucksäcke mit Proviant und Begleitheft in der Eichendorff-Anlage abholen. Foto: Bender/Momentum Fotografie

Der „Regionalpark RheinMain“ lädt am Sonntag, 10. Juli, von 11 bis 17 Uhr zu einer Erlebnis-Fahrradtour für Familien auf einem Teilstück der Regionalpark Safari-Route ein. 

Die Regionalpark Safariroute, die den Opel Zoo mit dem Frankfurter Zoo verbindet, ist an sich schon ein großes Abenteuer. Radelt man die komplette Strecke von fast 25 Kilometer, so entdeckt man insgesamt 46 Stationen am Wegesrand mit besonderen Verkehrsschildern. Diese regeln tatsächlich den Verkehr, und zwar für die Tiere im Zoo. Denn es könnte ja sein, dass die mal einen Ausflug machen und auf Landpartie gehen.
Das passiert nun tatsächlich am Sonntag, 10. Juli. Auf dem Streckenabschnitt zwischen dem Sossenheimer Citypark und dem Quellenpark Kronthal gibt es an diesem besonderen Tag noch viel mehr Tierisches zu entdecken und zu erleben.
Meerestiere, Vögel aber auch Fabelwesen mischen sich unter ihre Artgenossen und unter die radelnden Besucher entlang der Safariroute. Sie sind riesengroß, damit sie auf keinen Fall übersehen werden können. Aber sie sind auch scheu. Deshalb sollte man manchmal leise sein und ganz genau hinsehen.
Leise ist es jedoch nicht immer auf der Strecke. Afrikanische Klänge und Klassiker wie „Wer hat die Kokosnuss geklaut“ oder Balu’s Hit „Probiers mal mit Gemütlichkeit“ aus dem Dschungelbuch begleiten die Tour und laden zum Mitsingen ein.
Wer sich auf Safari begibt, sollte gut gerüstet sein. Auch wenn die Besucher auf der Safari Tour nur Fantasiegestalten und keinen echten Wildtieren begegnen werden. Die sind auch an diesem Tag in den beiden Zoos, die diese Strecke verbindet: im Frankfurter Zoo und im Opel-Zoo in Kronberg. Trotzdem braucht es eine Ausstattung. Die gibt es für die Kids am Stand des Regionalparks in der Eichendorff-Anlage. Wunderschöne Rucksäcke mit tierischen Motiven, solange der Vorrat reicht. Drin ist ein wenig Proviant, aber vor allem das Begleitheft der Safari-Tour. Darin erfährt man alles über die echten Tiere, über ihren Lebensraum und ihre Lebensweise.
Doch wie wäre es, an diesem Tag selbst tierisch aufzutreten? Geschminkt als Löwe, Giraffe, als Äffchen oder einfach als Fantasiegestalt? Das macht nicht nur richtig Spaß, sondern spannende Gewinne warten auf die Mitmacherinnen und Mitmacher. Einfach ein Selfie auf der Strecke machen und hochladen und mit etwas Glück gewinnen unter facebook.com/Regionalpark oder instagram.com/regionalpark.rheinmain/ im Internet.
Der Regionalpark RheinMain sucht nicht das schönste Motiv, sondern das Motto heißt „Dabeisein ist alles“. Am Ende entscheidet also das Los. Und es gibt richtig schöne Gewinne.
Der Frankfurter Zoo stellt eine Tierpatenschaft zur Verfügung. Für die Brillenblattnase. Das ist eine Fledermausart aus der Familie der Blattnasen, welche in Zentral- und Südamerika beheimatet sind. Die glücklichen Gewinnerin oder der glückliche Gewinner erhält eine Urkunde, ganz viel Infos über diese Fledermaus-Art und wird mit einer Begleitperson am 9. September ganz exklusiv zu dem Tierpatentag in den Frankfurter Zoo eingeladen.
Der Opel-Zoo in Kronberg spendiert fünf Tageskarten für Kids. Wer jetzt nicht so schminkbegabte Eltern oder Geschwister hat, kann trotzdem mitmachen. In der Eichendorff-Anlage ist auch eine Schminkstationen aufgebaut.
Weiter Informationen zur Veranstaltung, der Route und den verschiedenen Stationen gibt es unter regionalpark-rheinmain.de im Internet. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.